herholz-berlin.de

"Bist Du ein Terrorist"

"Wohnen in Deutschland"

Widerstand ist Recht

Staatenlos

Grundgesetz

Webster G. Tarpley

 Eugenik

Meine Kommentare

Mein Spaces

Mieterrechte

Mieterverein

E-Mail

Wenn Sie oben auf die verlinkten Batten klicken, werden Sie weiter geleitet.

 

 

 

 

 

 

Die Fotos von mir, wurden während meiner Obdachlosigkeit von der  sektion23  (Link

gelöscht, da Seite inaktiv ist) gefertigt, die meine "Geschichte" auf Ihre Seite stellten. 

 

Dafür bedanke ich mich bei der "Sektion23" ganz herzlich! 

  

 "Maden in Germany"

 

Menschenjagd

in Berli n

2007 bis 08.2010

 

   (10.10.2009)

 

... heute bekomme ich vom Jobcenter sogar noch eine Ablehnung meines Widerspruches.

Das ist ein Skandal neben dem nächsten! Von meinem Antrag auf Erstausstattung meiner Wohnung, fällt kein Wort. Am Ende des Briefes, es wirkt wie Hohn, eine Rechtsbelehrung, 

 

frei nach dem Motto:

   "Ich schlafe mit Deinem Richter ... 

... nun verklage mich doch!"

 

   (19.10.2009)

 

... und heute erhalte ich vom Jobcenter Lichtenberg ein Schreiben in dem steht, das meine  Leistungen ja bis zum 30.11.2009 bewilligt wurden ... wo von ich überhaupt nichts weiß ... und ich die beigefügten Anträge zur Weiterbewilligung auszufüllen hätte.

 

Nun bin ich aber schon über 4 Monate nicht mehr zuständig für das Jobcenter in Berlin-Lichtenberg und das neue, zuständige Jobcenter wartet ... wie auch ich ... vergeblich auf einen Aufhebungsbescheid "wegen Wohnortwechsel" von Lichtenberg.

 

Ohne diesen Bescheid kann das zuständige Jobcenter nicht tätig werden. Ich soll nun

für das seid langem nicht mehr zuständige Jobcenter einen "Weiterbewilligungsantrag" ausfüllen ....  ???????????????????????????????!

 

Wenn ich das nun einfach mache kann mir daraus dann später, ein "Versuchter Betrug" untergeschoben werden, weil ich in zwei Jobcentern gleichzeitig, die gleichen Anträge

stelle. Mache ich es nicht, erhalte ich am 30.10.09 die letzte Zahlung für November ...

und darauf soll dieses "Gebastel" ja hinaus laufen. 

 

..... Suche Informanten, aus den Jobcentern .....

     !! Diskretion selbstverständlich !! 

 

   (02.10.2009)

 

Das alles hier ist nur zu glauben, wenn einer schon an nichts mehr glauben kann...

der neuste Widerspruchsbescheid vom Jobcenter: Die haben mir alle Leistungen

gesperrt, nach dem Sie erst dafür gesorgt haben, das ich die späteren Forderungen

sicher nicht erfüllen kann. Erst werde ich Obdachlos gemacht und dann bin ich noch

selbst daran Schuld, das ich ohne Wohnung und nun auf der Straße lebend, auch nicht

für die Post des Jobcenters erreichbar sein kann.

 

Nicht einmal, nein fünf mal haben Sie mir die Wohnung genommen bzw. den Widereinzug verhindert. Von wegen Zufällig; Nein! Hintereinander, in zwei verschiedenen Jobcentern

Berlins wurde und wird wohl noch immer an meiner Obdachlosigkeit gearbeitet. Erst in Berlin-Treptow- Köpenick und dann weiter in Berlin-Lichtenberg. Vorhandene Gesetze, zur Vermeidung der Obdachlosigkeit interessieren keinen in diesen Jobcentern. Für Sie, die Jobcenter wurden diese Gesetze aber mal vorrangig gemacht, weil sonst schnell einige Millionen Obdachlose aus den Jobcentern kommen könnten. Das sollte mal mit diesen Gesetzen verhindert werden. Bei mir gelten unter Anderen diese Gesetze wohl nicht mehr?

 

Mein Widerspruch (siehe weiter unten) könnte ohne jeden Zufall der Sachbearbeitung

dabei helfen, nun die begangenen Fehler endlich aus zu räumen und den entstandenen,

völlig untragbaren Zustand zu beheben. Aber nein, das soll ja gerade nicht passieren und dabei ist keinerlei Zufall im Spiel, sondern sehr viel, völlig unverständliches "Vitamin B!"

Das ganze hier ist ein böses Spiel und die Sachbearbeiter sind dabei nur die Marionetten.

Sie müssen funktionieren sonst sind Sie schon morgen selber arbeitslos. Die eigentlichen Spieler sitzen viel weiter oben. Mir kann keiner glaubhaft machen, das sich hier nur Sachbearbeiter so weit über Ihre Kompetenzen hinaus bewegen oder bewegt haben, ohne

die vollste Rückendeckung aus der Politik. Es sind, nach meinem ermessen, die Senatoren des Berliner Senates, die hier dem regierenden Bürgermeister etwas behilflich sind. Das

ist wirklich, kaum noch zu glauben.

Darum kopiere ich diese Ablehnung unter meinen Widerspruch.

 

 ... und wieder befindet sich mein Mieterkonto, seitens des Jobcenters im Minus... sind es

auch nur ca. 25,- Euro für die Nebenkosten die nun wieder fehlen, so können diese doch zu einer Kündigung führen. Habe gerade einen Hinweis von meiner Hausverwaltung erhalten. Mein Geld zum Leben ist ja angekommen aber die Wohnungsmiete nicht. Es wird mit der Mietzahlung gewartet, weil über den Weg einer unregelmäßige Mitzahlung auch eine Wohnungskündigung zustande kommt. Mich wieder aus meiner Wohnung heraus zu bekommen scheint hier der Grund für die immer wieder fehlenden Beträge zu sein. Hier

wird im Hintergrund gearbeitet. Wer hier auch immer so begeistert agiert „Herr Sarazien“

der hat doch zumindest ein übersteigertes Interesse an mir. Und noch immer sitze ich auf

den nackten Wohnungsdielen in meiner leeren Wohnung.

   

Es bleibt, egal wie das hier ausgeht, 

ein Skandal für die ganze Stadt-Berlin und eben so, für das ganze Land!  

 

Aber, was kümmert so etwas die Politiker?

"Ist Ihr Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!"

 

"Was höre ich da gerade im Radio?"

 

Der  regierende Bürgermeister von Berlin, „Klaus Wowereit“ unterstützt Organisationen, 

zur Bekämpfung von Diskriminierung und Verfolgung? Schööön... nur... was ist denn das

hier anderes??? ... Wenn zwei das gleiche Tun, ist das wohl noch lange nicht, das selbe!!

Will Er jetzt den ganzen Behördensumpf samt seiner Senatoren „Aus Berlin rauswerfen?“

Das müsste Er dann tun, wenn Er keine Verantwortung für das trägt, was hier, über

zwei Jahre mit mir gespielt wurde und wird. 5 x habe ich an den Bürgermeister geschrieben (via Internet) und keine Antwort erhalten oder eine Veränderung erfahren. Alles hätte noch leicht abgebremst werden können aber nichts wurde unternommen. Vielleicht ja doch, aber dann nur weckgeschaut! Deswegen konnten die weiteren 2 Jahre erst werden, was sie dann wurden: 

 

"Eine Menschenjagt in Berlin!"

 

 

..... und wieder wird keiner etwas davon gewusst, nichts bemerkt haben... Dass lässt

hoffen! Noch heute sitze ich in einer völlig leeren Wohnung auf den Dielenund mein

Antrag für eine "Erstausstattung" meiner Wohnung "wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen" erklärt mir ein Schreiben des zuständigen Jobcenters. 3 Monate sind es am

26.9.09 die ich in einer Leeren Wohnung sitze. Nein! Hier wird überhaupt nichts

bearbeitet! Die Schikanen werden weiter geführt. Nicht mehr und auch nicht weniger!

Meine Geschichte ist noch lange nicht erzählt! Derzeit bin ich krank und kann nicht

mehr so, wie ich möchte.Meine Lebensumstände tun noch das übrige dazu.

 

 

An dieser Stelle antworte ich einmal Schreiberlingen, die auch gerne einmal 10 Jahre

lang nichts tun möchten; Versucht euch doch mal einen Fahrradfahrer vorzustellen,

der 13 Jahre lang Fahrrad fährt, bis zum umfallen. Der sogar kaum Zeit findet um zu

schlafen. Nun nimm ihm sein Fahrrad weg. Was wird Er tun? Er wird sich ein anderes Fahrrad besorgen. Nimm ihm nun all sein Geld und auch noch das Fahrrad Weck und

setze dazu eine Behörde ein, nennen wir Sie Sozialamt oder Jobcenter, die Überwacht, 

das Er sich auch zukünftig kein Fahrrad mehr besorgen kann. Dann erst bist du an der

Stelle angekommen, von der 10 Jahre später einer leicht sagen kann:

 

"10 Jahre kein Fahrrad fahren? ...

... man, So gut möchte ich das auch einmal haben!" 

 (geschrieben im Internetcafe bzw. auf einer Parkbank in Berlin)

 

Was werde ich jetzt wohl wählen??

 

Nun, die CDU wird sich jetzt schon die Hände reiben und wenn ich möchte, das es euch

allen auch so ergehen kann wie mir, ja dann muss ich wohl CDU Oder die FDP wählen.

Ich kann diesen Parteien aber auch sehr damit helfen, wenn ich jetzt Grün oder

sonstige Parteien wählen würde. Zugegeben, das habe ich auch schon gemacht.

War aber ein Fehler! 

 

Fakt bleibt doch;

 

Die unersättliche Arroganz der Macht kommt allein vom Kapital - weltweit - und es ist

auch das Kapital, das dieses böse Spiel mit mir hier spielt und will ich dieses Kapital

dann auch noch an die Regierung eines Landes bringen oder es in einer Regierung nur verstärken, dann wähle ich am besten auch gleich noch ein kleines Atomkraftwerk mit

in meine Küche hinein.

 

Damit kann das Kapital, nicht du und Ich, richtig viel Geld verdienen. Wir zahlen nur die jeweiligen Zechen. Dafür sind wir ja da, richtig, Frau Merkel?  Ja; wir alle, nicht nur Sie

wissen doch, wo das Geld wirklich locker sitzt.

 

Eigentlich könnte ich auch noch einen kleinen Atom-Taschenwärmer Gebrauchen, gegen meine Kalten Hände. Nun kann ich ein lautes Lied singen, über die halbgebalgten in der

SPD und über das Unheil, das Sie dort Anrichten bzw. mit Ihrem Weckschauen erst

möglich machen aber ich kann auch nicht übersehen, Wie derart Halbgebalgte überhaupt

in diese Positionen gelangen können. Mangels Mehrheiten schlängeln sich die

halbgebalgten über unsägliche Kompromisse mit dem politischen Gegner an den fähigeren Politikern vorbei, die ein derartiges Gehmurkse verhindert hätten und die aus berechtigter Wut darüber dann sogar noch aus der Partei austreten.

     

Heute glaubt doch jeder Bürger schon, das die SPD mit der CDU ins gleiche Bett steigt,

was die CSU auch ärgert. Mit Recht, denn politisch wird und muss es ja genau dazu

kommen, wenn sich die halbgebalgte in einer Partei durchsetzen, weil es den fähigen Politikern an der Mehrheit fehlt. So schaffen wir uns das, was hier über Jahre mit mir passiert selber. Genau genommen gibt es nur einen Weg aus diesem Schlamassel

wieder heraus zu kommen. Der Bürger muss eine klare Mehrheit schaffen. Nun bleibt

nur noch zu unterscheiden, zwischen den Bürgern, die unbedingt ein Atomkraftwerk

in Ihrer Küche benötigen - CDU - und den Bürgern, die darauf eigentlich, wenn auch

schweren Herzens noch ein paar Millionen Jahre verzichten könnten - SPD - denn 

kleinere Protest- und andere Partei zu wählen bedeutet, keine Mehrheit zu Schaffen

oder haben zu wollen. Dann währen wir wieder bei den Halbgebalgten und von Dehnen, da habe ich die Nase voll!! Ich wähle die SPD und hoffe damit „in Zukunft“ neue und fähigere Politiker als es die jetzt in dieser Partei gibt, zu wählen und alte aus inzwischen anderen Parteien wieder in Ihre Verantwortung zurück zu rufen!

 

Habt endlich einen Ar..  in der Hose und tretet diesen Halbgebalgten in den selbigen.

Geht zurück, in die Partei, in die  Ihr gehört! Egal, wo Ihr gerade abhängt und dann geht

Ihr jetzt, mit meiner Mehrheit an die Macht. Den Gewerkschaften rufe ich zu; gebt jetzt

eine deutliche Wahlempfehlung ab. Jetzt und sofort!! Schlimmer als dieses

"DDR-Geplänkel" kann es doch nicht mehr werden.  

 

 (25.12.2009)

 

den oben stehenden Absatz muss ich mir noch mal genauer überlegen. Nach der Wahl hatte ich den Eindruck, die SPD würde das Zepter, wie ein glühend Heißes Eisen aus den Händen geben und wollte alles, Nur nicht  in diese Regierung. Genau so sah ja auch Ihr Wahlkampf aus. Dann gewinnt noch eine Partei, die keiner gewählt haben will... nein, nicht die NPD..

Die FDP! Schon sehr merkwürdig!!!

 

Plötzlich tauchen auch in diesem Land "Wahlbeobachter" auf. Das ist neu aber sicher

nicht unbegründet. Wo sind diese Beobachter eigentlich abgeblieben? Wurden Sie in

einem Erdloch verbuddelt oder sind Sie noch bei Gesundheit? Nein! Ich überlege Mir

den oben stehenden Absatz noch einmal, denn es kann ja sein, das es eine SPD gar

nicht mehr gibt! Das alle Parteien längst schon zu einer einzigen Partei geworden sind

und uns dieses Wahltheater nur vorgegaukelt wird. Die Bürger im Land haben diesen Eindruck übrigens schon sehr lange...  Ich brauche da wohl etwas länger.

 

Und das hier, dass ist mein voller Ernst

und es ist eigentlich auch ganz einfach: 

 

Keine Drogen mehr für Politiker und Abgeordnete:

 

1. Freiwilliger Verzicht: Auf Koks, Alkohol, Nikotin, Sex, für alle Politiker

2. auch kleinste Gehälter werden erst nach der Amtszeit ausbezahlt,

3. jedes Nebeneinkommen ist für diese Leute verboten,

4. spätere Vergünstigungen von Dritten, werden vom Volk – auch Jahre nach Ihrer

Amtszeit – noch eingezogen, um so jeder Form von Bestechung vorzubeugen.

 

Das Volk sorgt für ihr fürstliches Leben so, wie für den Papst in Rom.

Ihnen wird es an nichts Mangeln! Das Amt eines Staatsmannes ist ein Ehrenamt und es

wird immer genug geeignete Menschen geben, die für ein Land sogar kostenlos arbeiten

und regieren wollten.

 

Wer damit nicht leben kann oder will, hat in keiner Politik etwas zu suchen. Das sind

dann genau die Leute, auf die jedes Volk gerne verzichten sollte,

 

a) weil Ihre Geld- und Machtgier jedem Land und auf der Welt, nur Not und Elend bringen,

b) weil Sie von Bestechung leben und mit dem Bedienen von Lobbys schnell reich

werden wollen.

 

Ja, es geht ganz leicht, das diese Welt wieder in Ordnung kommt!

Wir müssen es einfach nur wollen!

 

Zur Eugenik: Ja, tatsächlich gibt es Superreiche Menschen zu viel auf dieser Erde,

da für einige das einfache Volk schon deshalb zu einer Last wird, weil Menschen 

beim Atmen auch viel Sauerstoff verbrauchen. (ich hoffe, es denken nicht alle so)

 

 

 

... dann kann so etwas, wie hier mit mir,

 

keinem Menschen mehr passieren!

      

Weiter geht es auf der nächsten Seite

 

 

Start- (1) -2- 3- 4- 5- 6- 7- 8- 9-  10 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtshinweis: Alle Scripte, Gestaltungen und Bilder sind mein Eigentum und nach § 75 UrhG, (Urheberrecht)mit Copyright geschützt. Diese dürfen ohne meine schriftliche Erlaubnis weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.

Willkommen a uf meiner Internetseite